Österreichische Staatsmeisterschaft der Lateinformationen 2015: HSV Zwölfaxing verteidigt Staatsmeistertitel!

Am 30. Mai fand in Perchtoldsdorf die Staatsmeisterschaft der Lateinformationen statt, gemeinsam mit der Österreichischen Meisterschaft Kür Latein. Wie gewohnt konnte das frühsommerliche Wetter die zahlreichen Zuschauer nicht davon abhalten, ihre jeweiligen Lieblingsteams lautstark zu unterstützen und anzufeuern – die Siegfried-Ludwig-Halle war bis auf den letzten Platz ausverkauft, die Stimmung großartig! Den Fans wurde ein spektakuläres und ereignisreiches Programm geboten:

Bei den Formationen konnte das A-Team des HSV Zwölfaxing mit seiner Erfolgschoreographie „It’s A Beautiful Day“ zum wiederholten Male den Staatsmeistertitel klar verteidigen. Auf Platz 2 folgte das A-Team des TSC Schwarz Gold mit „Invictus“. Die Bronzemedaille ging in diesem Jahr erstmals das A-Team des Formationstanzsportclubs Perchtoldsdorf, das zu den größten Hits von Bon Jovi tanzte. Als viertes Team ins Finale schaffte es das A-Team des TSC Blau Grün mit „Eternity“.

Staatsmeister Lateinformation - HSV Zwölfaxing. © Regina Courtier
Staatsmeister Lateinformation – HSV Zwölfaxing. © Regina Courtier

In der zweiten Bundesliga konnte der HSV Zwölfaxing seine Erfolgswelle fortsetzen – das B-Team mit seiner Choreographie „Falco“ erreichte dort Platz 1 und stieg somit in die erste Bundesliga auf. Damit aber noch nicht genug: das C-Team des HSV ertanzte sich hier den zweiten Platz. Platz 3 belegte das A-Team des Formations- und TSC Velocity, gefolgt vom B-Team des Formationstanzsportclubs Perchtoldsdorf und dem C-Team des TSC Schwarz Gold.

Vizestaatsmeister Lateinformation - TSC Schwarz Gold. © Regina Courtier
Vizestaatsmeister Lateinformation – TSC Schwarz Gold. © Regina Courtier

Auch die Österreichische Meisterschaft im Kürtanz ging an diesem Tag über die Bühne, vier Paare waren am Start. Stefan Herzog und Cornelia Kreuter (UTSC Forum Wien) holten hier den Meistertitel. Silber ging an Thomas Lackner und Claudia Humer (TSC Jeunesse), Bronze an Raphael und Victoria Nast (UTSC Choice Graz). Leider nicht stattfinden konnte die Österreichische Meisterschaft Kür in der Professional Division, da Vadim Garbuzov und Kathrin Menzinger wegen eines Unfalls nicht an den Start gehen konnten. Danilo Campisi und Maja Franke präsentierten daher ihre Kür als Showauftritt und begeisterten das Publikum.

Stefan Herzog & Cornelia Kreuter. © Regina Courtier
Stefan Herzog & Cornelia Kreuter. © Regina Courtier

Das war jedoch nicht der einzige Show-Act an diesem Abend: mangels gegnerischer Teams präsentierte auch die Standardformation des Tanzstudio Apollo 21 erstmals ihre Choreographie „Apollo-Soundtracks“ als Show und konnte dem Publikum zeigen, dass Österreich nun auch in diesem Sektor etwas zu bieten hat. Weitere Auftritte gab es vom Standardpaar Thomas Reininger und Kristy Puusepp, der Kinderformation des FCP unter der Leitung von Julia Griessbach sowie den Damen der Dance Company „Foxes PD“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.