In memoriam: Jean-Pierre Leurs aka „Johnny“

Die traurige Nachricht geht durch die sozialen Medien – vor allem bei Tänzern erscheint die negative Nachricht immer wieder auf den Feeds. Johnny, so wie sich Jean-Pierre Leurs nannte, wurde durch einen Spendenaufruf für Knochenmark in der Tänzerwelt bekannt. Unglücklicherweise hat er nun in der Nacht von 9. auf 10. März den Kampf gegen eine Lungenentzündung verloren.

Johnny, der als erfolgreicher Formationstänzer in der FG TSZ Velbert / TC Seidenstadt Krefeld und  als fröhlicher, lebenslustiger Mensch bekannt war, hat im letzten halben Jahr gegen den Blutkrebs gekämpft. Knochenmarkspenden wurden mithilfe viraler Aufrufe auf Facebook gesucht, bei der sich auch viele Vereine besondern engagiert haben.

Schließlich fand sich auch ein Spender für ihn, was zu einer erfolgreichen Transplantation führte. Diese war an sich komplikationsfrei, jedoch erkrankte er nur wenig später an der entscheidenden Lungenentzündung. In der besagten Nacht von 9. auf 10. März 2015 ist er an dieser verstorben.

Wir möchten unser Beileid seinen Tanzpartnern, seinem Team, seinen Freunden und ganz besonders seiner Familie in dieser schwierigen Zeit aussprechen.

Quelle:

  • Tanzsportverband Nordrhein-Westfalen: http://tnw.de/jonny-hat-es-leider-nicht-geschafft/
  • Tanzsportbilder (Facebook-Seite)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.