13 Fragen an: Vadim Lehmann & Maria Kleinschmidt

Viele von euch werden Vadim Lehmann & Maria Kleinschmidt wohl bekannt sein und wir haben sie erfreulicherweise für unser 13-Fragen an-Interview gewinnen können! Hier ein paar Informationen zu dem ansprechenden Paar:

  • Kaderpaar Deutschlands für 10 Tänze
  • International bereits sehr erfolgreich:
    • Finalisten der U21 WM 10 Tänze 2014 & Finalisten der Jugend WM 10 Tänze 2013
  • Auch national sehr erfolgreich

Nachfolgend haben wir die 13 Fragen an Maria & Vadim, deren Antworten mit M oder V jeweils gekennzeichnet wurden.

1. Wie, wann und wo habt ihr zu tanzen begonnen?

M: Ich habe mit drei Jahren angefangen zu Tanzen. Meine Mutter hat früher selber erfolgreich getanzt, und ich wurde so praktisch in das Tanzen „hineingeboren“. Bis zu meinem siebten Lebensjahr habe ich in der Ukraine getanzt, als wir dann nach Deutschlang gezogen sind, ging es hier erstmal mit Formationstanzen weiter und später dann mit dem Einzeltanz.

V: Ich habe mit fünf bereits meine ersten Turniere getanzt. Meine Mutter hat als wir noch in Kasachstan lebten zum Tanzen gebracht. Als wir dann nach Deutschland gezogen sind, habe ich erst nach einer kurzen Pause dann weiter getanzt.

Maria Kleinschmidt & Vadim Lehmann beim Eislaufen. © privat
Maria Kleinschmidt & Vadim Lehmann beim Eislaufen. © privat

2. Mal angenommen der Tanzsport wäre nie erfunden worden, was würdet ihr dann heute machen?

M: Ich wäre dann wahrscheinlich gar nicht in Deutschland
V: Ich würde Eishockey spielen.

3. Was liebt ihr am allermeisten am Tanzsport, was gefällt euch nicht so?

M: Ich liebe den Kick, wenn man bei einem Turnier auf der Fläche steht. Man vergisst alles und jeden um sich herum, ausser den eigenen Partner natürlich. Was ich nicht mag ist, dass der Tanzsport meiner Meinung nach immer politischer wird, und deswegen auch leider damit ein Stückchen unfairer.
V: Ich liebe einfach alles am Tanzen, was stört ist lediglich die Politik.

4. Wie sieht euer Wochenende ohne Tanzsport aus?

M: Unterschiedlich, wenn es denn mal ein solches gibt. Aber am liebsten unternehme ich dann was mit meiner Familie, das ist mir sehr wichtig.
V: Zuhause bleiben und sich entspannen, auch wenn das sehr selten vorkommt.

5. Was macht für euch eine/n herausragende/n Tänzer/in aus?

M: Ein herausragender Tänzer mit trotz seines Erfolges am Boden bleiben. Sie oder er sollte nicht arrogant werden.
V: Er muss mit seiner Seele tanzen. Er muss es wirklich ganz wollen, und seine ganze Kraft und sein ganzes Herz in diesen Sport stecken.

6. Welche Vorbilder habt ihr?

M & V: Wir beide haben keine konkreten Vorbilder.

7. Was sind eure Ziele für die nächste Saison?

M: Ich setze mir nie so früh Ziele, dafür bin ich zu abergläubisch. Ich schaue mir kurz vor einem Turnier an, welche Paare da sind, und wie unsere Form ist, und dann mache ich mir eine ungefähre Vorstellung
V: Ich setze mir auch keine Ziele. Das wichtigste ist es, gut zu tanzen.

8. Was war euer bisher größter Erfolg?

M & V: Unsere Finals bei Europa- und Weltmeisterschaften und –Cups.

9. Welches ist euer Lieblingsturnier und warum?

M: Die German Open Championships (GOC) in Stuttgart. Es ist sozusagen ein Heimturnier in Deutschland, und hervorragend vom Team um Harry Koerner organisiert. Die ganze Tanzwelt kommt zu diesem Turnier, und es ist immer toll dort alle wieder zu sehen.
V: Die GOC. Die Atmosphäre dort ist phantastisch und es ist für die Paare organisiert und abgestimmt.

10. Wo seht ihr euch in zehn Jahren?

M: Penthouse in der Karibik mit meinem Mann und zwei Kindern *zwinker*
V: Ich weiss es noch nicht. Bin da sehr offen.

11. Was ist für euch eine Versuchung?

Maria Kleinschmidt & Vadim Lehmann. © privat
Maria Kleinschmidt & Vadim Lehmann. © privat

M: Eine ganze Woche im Bett zu liegen, Fernsehen gucken und es sich gut gehen lassen. Ein wahre Traumvorstellung.
V: Ja, das wäre wirklich eine Versuchung.

12. Mit wem würdet ihr gerne mal einen Tag lang tauschen?

M: Mit einem Milliardär. Ich würde 99% seines Geldes an die Armen verteilen, und 1% an mich.
V: Ich bin mit meinem Leben sehr zufrieden, deswegen möchte ich mit niemandem tauschen wollen, auch nicht nur für einen Tag.

13. Worüber könnt ihr lachen?

M: Alles was witzig ist
V: Über meinen kleinen Bruder.

Vielen Dank für das Interview Vadim Lehmann & Maria Kleinschmidt. Wir wünschen ein erfolgreiches Jahr 2015!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.